Frauenstreckenflugtraining in Landau 2012

Der Weg zum Wettbewerb und Wettbewerbsoptimierung

Dieses Jahr hat es geklappt! Ich konnte am 6. NRW & RP Streckenflugtraining der Frauen in Landau Ebenberg teilnehmen... und mit ca. 700 km hatten wir die wohl längste Anreise. Danke an Mirja, dass ich als Nordlicht auch an dem NRW & RP Trainingslager teilnehmen durfte. 

23. Juni - Erster Trainingstag

 

Nach einer recht langen Anreise versprach das Wetter am Samstag nur Gutes. Die FG war schnell aufgebaut und das Eröffnungsbriefing fing pünktlich um 10:30 Uhr. Nach so vielen Jahren auf Flugplätzen bin ich es ja gewohnt eher Jungs um mich herum zu haben - hier beim Training ist es anders, die Mädels sind unter sich :-). Nachdem uns Gis zu den Flugplatzge(p)flogenheiten und dem Wetter Einiges erzählt hat, wurde die Einteilung der Teams bekannt. Heutiger Trainier:  Ötte in Duo Discus (DH).

Für mich als Flachlandfliegerin ist der Anblick des Pfälzer Waldes sehr
einschüchternd, das Wetter sieht gut aus, aber der kritische Blick Richtung
Waldkante lässt mich nervös werden. Startbereitschaft 12:30 Uhr, aber auch hier
stelle ich schnell fest: Es wird erst gestartet, wenn die Pilotinnen bereit
sind - das nimmt uns allen den Stress.

Zu Anfang des Fluges ist es noch sehr ungewohnt, aber zusammen mit Ötte
erkunde ich nun die Umgebung des Flugplatzes und den Pfälzer Wald...so schlimm
ist es gar nicht mehr, er macht sogar Spaß!!! Mit knapp 200 km wäre
streckenmäßig sicherlich mehr drin gewesen, aber das Ziel war: Vertraut machen.

 

25. Juni - Trainingstag Nr. 2

 

Wetterbedingt konnten wir erst heute das Training wieder aufnehmen. Die Vorhersage: eine Art Rückseite mit nicht ganz optimalen Wetterbedingungen und viiiel Wind. Oh nein! Als Libellenpilot(in) ist das Thema Wind ja so eine Sache. Olaf redete mir jedoch gut zu und bewährte sich als idealer mentaler Trainer. Heute wurden die Teams wieder neu gemischt. Heutiger Trainer: Dieter Bergs mit der LS1f (LB) zusammen mit Trainee Jana Kerlin in der AM2 Libelle.  

Leider wurde es ein sehr kurzer Flug. Zusammen mit Dieter und Jana in der AM2 haben wir ca. 45 min zwischen 200 und 450 m gegen den Wind und die zerrissene Thermik gekämpft. Auch Dieter in der LB folge bald. Ein Wiederstart war aus der Sicht der Clubbis nicht wirklich sinnvoll. Fazit: Nur wenn man es versucht, weiß man ob es geht oder nicht.

26. Juni - Trainingstag Nr.3

 

Wettervorhersage für heute: Gut fliegbare Bedingungen gegen Abend Tendenz zu Ausbreitungen. Na, dann werden wir mal sehen! Heutiger Trainer: Dieter (LB) und Trainee Jana (AM2). Wir hoffen heute auf die Gelegenheit im Team zu fliegen. Geplant ist ein Dreieck: Landau-Ebenberg - Bad Sobernheim - Walldorf. 

Nach dem Start war das Trainingsteam schnell zusammengefunden. Von Anfang an hat das Team gepasst, je länger wir gemeinsam unterwegs waren, desto besser konnten wir uns auf einander einstellen. Auf dem Weg zur 1ten Wende haben wir uns Höhe Donnersberg etwas verzettelt und recht lange gemeinsam nach guten Aufwinden gesucht. Es war gute Teamarbeit... und so konnten wir uns wieder hochmachen um die 1ste Wende Bad Sobernheim zu nehmen. Der Rückweg verlief ohne Probleme, leider haben wir wetterbedingt abgekürzt und waren schon recht früh wieder am Platz. Unser Trainer Dieter ist gelandet, so konnten Jana und ich das Libellen-Teamfliegen austesten. Wie wir beide festgestellt haben, passt es bei uns beiden sehr, sehr gut. Fliegerisch jedoch muss ich noch viel dazulernen um mit Jana mitzuhalten.

Bilanz: Nach fast 7 Stunden Flug und ca. 300 km Strecke war das Team gebildet, ob zu zweit oder zu dritt, das Training funktionierte super.

27. Juni 2012 - Trainingstag Nr.4

29. Juni 2012 - Trainingstag Nr.5

30. Juni 2012 - Trainingstag Nr.6

Mein Fazit